Hochzeit in Anholt: Alisha & Marcel

Tatütata der Bräutigam ist da!

Mit Blaulicht Martinshorn hielt der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr vor der Friedenskirche in Anholt.  Die Ankunft des Bräutigams war also nicht zu übersehen. Im Smoking führte der Brautvater seine Tochter, die ein wunderschönes weissen Brautkleid trug vor den Altar.

„Wohin gehts nach Panama?“ war die zentrale Frage des Gottesdienstes, neben dem schon allgemein bekannten „Willst Du….“.
Das Spalier der Feuerwehrleute schritten die frisch Vermählten unter ohrenbetäubenden Lärm aus den Martinshörnern von 2 Krankenwagen und 2 Löschzügen ab.

Per Autokorso, angeführt vom Brautauto, dem Löschfahrzeug 19 Florian Borken, ging es von Anholt ins Landcafe Fischer in Millingen. Ein wehementer Kampf um die Oberhand beim Hochzeitskuchen eröffnete den Sektempfang. Gut versorgt ließen wir die Hochzeitsgesellschaft zurück um auf dem Gut Hardenberg das Brautpaar in Szene zu setzen.
Leider hat sich die Sonne schnell hinter den Bäumen versteckt, so dass wir an der Issel noch einen kurzen Fotoszwischenstop gemacht haben, bevor das Brautpaar wieder zur illustren Hochzeitsgesellschaft zurückkehrte.

Meine Frau, mein Sohn und ich wünschen Euch alles Gute für Eure Ehe!
Es war schön mal wieder eine Hochzeit in der Familie zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.